partymat verzeichnis shadowU
partymat verzeichnis shadowU

Schloss Dellmensingen   

partymat verzeichnis header

Frau Heilmeyer

Werdensteinstr. 25
89155 Erbach

• Telefon: 07305 961824

• http://www.schloss-dellmensingen.de
• bis 100 Personen

Schloss Dellmensingen

In den Räumen und dem Schlossgarten können kleine Feiern, aber auch rauschende Feste veranstaltet werden. Ab 01.01.2013 können wir freie Trauungen in der hauseigenen Schlosskapelle ausgerichtet werden Freikirchliche Hochzeit im Schloss Dellmensingen

Den Rahmen für Ihre Feiern bilden stilvolle, renovierte Räume im Schloss Dellmensingen.
wir bieten Ihnen eine Zeremonie für Ihre Hochzeit die zum Träumen einlädt. Im Schloss gibt es eine Kapelle aus dem Jahre 1685 in der Ihre Zeremonie abgehalten werden kann. Durch die Stuckdecken und der Gestaltung der Kapelle, werden Sie in ein Märchen versetzt. Ihr Tag wird zu einem ganz besonderen und romantischen Event. Dieses Eintrug wird ein Ereignis, dass Sie und Ihre Gäste nicht mehr vergessen werden

Geschichte des Schlosses Dellemensingen
Erbaut wurde das Schloss Dellmensingen im Jahr 1685 und bestand aus Herrschaftsbehausung, Pfisterhaus, Stallungen, Stadel, Viehstall und einem weiteren Hof mit zwei kleinen Nebengebäuden. Diese Gebäude wurden von einer Ringmauer eingefasst und geschützt: Bauherr und Grundherr war die Familie von Werdenstein.

1796
fiel Dellmensingen als erledigtes Lehen an Österreich zurück. Unter Maria Theresia war die Donau Grenze zwischen Österreich und Württemberg (Erbach).

1814
erwarb Chr. D. von Heider aus Biberach das Schloss.

Anschließend wechselten die Besitzverhältnisse mehrmals. Unter anderem war das Geschlecht Kraft von Dellmensingen im Besitz des Schlosses. Die Ulmer Familie Kraft beeinflusste, vor allem mit dem Auftrag zum Bau des Münsters, die Geschichte Ulms.

1851
kaufte Graf Reuther von Weyl aus Achstetten das Schlossgut.

1955
erwarb die Gemeinde Dellmensingen das Schloss von Graf Reuther von Weyl aus Achstetten.

1971 wurde der Besitz von Alexander T. Heilmeyer, Sohn des Gründerdirektors der Universität Ulm Prof. Dr. med. habil. Dr. hc Ludwig Heilmeyer, aufgekauft. Alexander T. Heilmeyer nahm die umfassenden Renovierungen in Angriff und trieb diese weit voran. Er hat es geschafft, dem Schloss seinen Flair der Jahrhunderte zu erhalten und mit der modernen Zeit zu verschmelzen. Im März 2007 ging das Schloss in den Besitz der zweiten Generation, der Tochter Susanne Heilmeyer, über.

angemeldet bei PARTYMAT.DE seit dem 13.08.2010